Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt

Für ein optimales Website-Erlebnis bitten wir Sie einen aktuellen Webbrowser zu nutzen.

Cashews – die Geschmeidigen unter den Kernen

Cashews werden immer beliebter, sei es als Snack oder im Cashewdrink. Doch woher kommen sie? Weshalb sind sie krumm? Zu welchen Gerichten passen sie besonders? Wir liefern Antworten, ausgewogene Rezepte und passende Inspiration.

Cashew: Kerne oder Nüsse?

Die Cashewkerne werden oft auch als Cashewnüsse bezeichnet und auch genauso verwendet. Botanisch betrachtet sind es aber Kerne und keine Nüsse. Sie werden vom Cashewapfel, der Frucht des Cashewbaumes, geerntet. Dieser Cashewapfel besitzt lediglich einen Cashewkern im unteren Teil der Frucht. Der Cashewkern befindet sich in einem krummen, holzigen Mantel, der von Hand aufgebrochen werden muss.

Cashew: Herkunft, Anbau, Ernte

Die Cashewkerne sind auf Platz drei der meist produzierten Kerne weltweit. Der Cashewbaum, oder lat. Anacardium occidentale, ist ein tropischer Baum, der ursprünglich aus Brasilien kommt. Er wurde um das 16. Jahrhundert nach Asien und Afrika durch Seefahrende importiert. Heutzutage gehören Nigeria, Tansania, die Elfenbeinküste sowie Mosambik zu den grössten Produzenten von Cashewkernen. Cashewbäume zeichnen sich durch ihre diversen Charakteristika aus. Ein Cashewbaum ist wetterbeständig und kann sich dem vorherrschenden Klima gut anpassen. Bis ein Cashewbaum die beliebten Cashewkerne trägt, dauert es ca. drei bis fünf Jahre. Apropos, geerntet werden die Cashewkerne einmal im Jahr in einer Zeitspanne von circa drei Monaten von November bis Januar.

Lagerung und Haltbarkeit von Cashews

Cashewkerne werden am besten trocken und vor Wärme geschützt aufbewahrt. Sie müssen nach dem Öffnen einer Packung nicht im Kühlschrank gelagert werden, sondern können problemlos in der verschlossenen Verpackung für ca. 14 Tage aufbewahrt werden.

Cashew: Geschmack und Verwendung in der Küche

Der Geschmack von Cashewkernen ist mild und eignet sich deshalb besonders gut zum Abrunden von kalten Speisen wie beispielsweise belegten Broten, Gemüsegerichten oder als vegane Dessertbasis.

Cashew in der veganen Küche

Cashewkerne werden in der veganen Küche gerne als Grundlage anstelle von Rahm, Butter, Frischkäse und vielem mehr verwendet. Es gibt wahrscheinlich keine andere Zutat als jene der Cashewkerne, die ein Gericht so richtig geschmeidig machen kann (Milch und deren Erzeugnisse ausgenommen). Es gibt diverse Produkte wie Cashewmus, Cashewdrink oder auch Käseersatz aus Cashews. Der Cashewpudding  ist eine feine vegane Alternative zur beliebten Panna cotta.

Nährwerttabelle: das steckt in den Cashewkernen

Die Cashewbäume sind weit verbreitet in den tropischen Regionen nahe dem Äquator, weshalb die Nährwertzusammensetzung der Cashewkerne sich von der Herkunft her leicht unterscheiden kann.

Cashewkerne enthalten wertvolle ungesättigte Fettsäuren, Nahrungsfasern und Eiweiss. Die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, täglich 20 – 30 g ungesalzene Nüsse, Kerne oder Samen zu konsumieren. In einer Portion Cashewkerne (30 g) stecken 178 Kalorien und 13 Gramm Fett. Mit 30 Gramm Cashewkernen kannst du knapp 7 g Eiweiss zu dir nehmen. So sind Cashewkerne eine Proteinquelle.

 
 

Pro 100g (roh)

Prozentuale Abdeckung des Tagesbedarfs mit 100g

Pro Portion (30g)

Prozentuale Abdeckung des Tagesbedarfs mit 30g

Energie

593 kcal

 

178 kcal

 

Fett (gesamt)

45.2 g

 

13.6 g

 
(davon gesättigte)

7.8 g

 

2.34 g

 
(einfach ungesättigte Fettsäuren)

23.8g

 

7.14g

 
(mehrfach ungesättigte Fettsäuren)

7.8g

 

2.34g

 

Kohlenhydrate

(davon Zucker)

23.2 g

3.1 g

 

6.96g

0.93 g

 

Nahrungsfasern

3.6 g

 

1.08 g

 

Eiweiss

21.5 g

 

6.45g 

 

Salz

0 g

 

0 g

 

Vitamin A (µg)

0 µg

 

0 µg

 

Vitamin C (Ascorbinsäure) (mg)

0.5 mg

1%

0.15 mg

0.19%

Vitamin B1 (Thiamin) (mg)

0.59 mg

54%

0.18 mg

16.1%

Vitamin B2 (Riboflavin) (mg)

0.06 mg

4%

0.02 mg

1.29%

Niacin (mg)

1.1 mg

7%

0.33 mg

2.06%

Vitamin B6 (Pyridoxin) (mg)

0.42 mg

30%

0.13 mg

9%

Folat (µg)

45.5 µg

23%

13.65 µg

6.83% 

Pantothensäure (mg)

1.2 mg

20%

0.36 mg

6%

Kalium (mg)

660 mg

33%

198 mg

9.9%

Chlorid (mg)

18 mg

2%

5.2 mg

0.68%

Calcium (mg)

40 mg

5%

12 mg

1.5%

Phosphor (mg)

540 mg

77%

162 mg

23.14%

Magnesium (mg)

270 mg

72%

81 mg

21.6%

Eisen (mg)

5.9 mg

42%

1.77 mg

12.64%

Zink (mg)

4 mg

40%

1.2 mg

12%

Jod (µg)

5 µg

1%

0.3 µg

0.2%

 

Quelle: Schweizer Nährwertdatenbank

Mehr zum Thema

von Deborah Beyli,

veröffentlicht am 13.05.2022


Das könnte Sie interessieren:

Gesundheits- beratung: Sie fragen, die Experten antworten

Jetzt fragen
Team SalutaCoach