Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt

Für ein optimales Website-Erlebnis bitten wir Sie einen aktuellen Webbrowser zu nutzen.

Fun Golf: unkompliziert aufs Green

Karohosen, Scheckbuch und der Caddy sind längst nicht mehr nötig fürs Golfen. Tradition mit Kleidervorschriften, hohen Clubgebühren und strengem Verhaltenskodex wird immer mehr abgelöst. Fun Golf richtet sich an Gruppen, Anfänger oder Familien.

Was ist Fun Golf?

Fun Golf funktioniert nach dem Motto: Golf ausprobieren auf eigene Faust, ab ins Freie und auf den Golfplatz, ohne Vorbedingungen wie Platzreife oder Handicap. Einfach Schläger und Ball fassen.

Gibt’s beim Fun Golf keinen Dresscode?

Nein, Turnschuhe und dem Wetter angepasste Kleidung genügen. Einzig Jeans sind auf dem Golfplatz etwa so gern gesehen wie im Theater. Bälle und Schläger gibt's übrigens gratis in den Golfparks.

Für wen eignet sich Fun Golf?

Für geübte und ungeübte Golfer, für die ganze Familie (Kinder ab fünf Jahren), für Freunde und Kollegen. Ab acht Personen sind Events im grösseren Rahmen möglich, angeleitet vom Golflehrer, unter freiem Himmel oder draussen unter dem schützenden Dach – mit Apéro. Geeignet zum Beispiel für lockere Firmenevents, sportliche Teamerlebnisse oder Vereins- und Gruppenanlässe im Grünen.

Langweilen sich geübte Golfer beim Fun Golf?

Nein, denn geübte und ungeübte Golferinnen und Golfer können problemlos zusammen auf dem Golfplatz spielen. Auf der gemeinsamen Runde werden Geübte nicht unterfordert und Nichtgolfer nicht überfordert.

(Fortsetzung weiter unten…)

Wie lange dauert eine Runde Fun Golf?

Je nachdem 60 bis 90 Minuten.

Wo ist Fun Golf möglich?

Fun Golf ist eine Aktion der Golfparks der Migros, die es möglich macht, ohne Golfschein auf dem Rasen zu spielen und den Sport unkompliziert zu entdecken. Möglich ist es in den Golfparks Oberkirch, Waldkirch und Holzhäusern.

Wie unterscheiden sich Fun Golf und Urban Golf?

Urban Golf oder Cross Golf wird ebenso unkompliziert ausgeübt wie Fun Golf. Mit einem Unterschied: Urban Golfer meiden Golfplätze und verzichten auf deren gute Infrastruktur. Sie spielen an allen Orten, die ein Spiel zulassen; in urbaner Umgebung auf Strassen und Plätzen, auf Grünflächen, industriellen Brachflächen oder in verlassenen Tagebaugruben.

Mehr zum Thema

Zum Dossier

von Silvia Schütz,

veröffentlicht am 03.08.2022


Das könnte Sie interessieren:

Sie fragen, die Gesundheitscoaches antworten!

Jetzt Fragen stellen
Grafik FAQ Teaser