Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt

Für ein optimales Website-Erlebnis bitten wir Sie einen aktuellen Webbrowser zu nutzen.

Covid, Grippe oder Erkältung? Die Symptome

Anhand der Symptome lassen sich Covid, Grippe oder Erkältung nicht unterscheiden. Trotzdem gibt es Anzeichen, die verdächtig sind für «Corona».

Hinweis zur Aktualität

Dieser Artikel gibt den Stand der Erkenntnisse vom Dezember 2021 wieder.

«Es ist bloss ein Schnupfen. Das kann kein ‹Corona› sein», dachte die junge Frau und ging weiter zur Arbeit. Als die Symptome nach einer Woche immer noch anhielten, liess sie sich testen. Diagnose: Covid-19.

Das Beispiel zeigt, dass es «schwierig bis unmöglich» ist, «Corona» anhand der Symptome von der Grippe oder anderen Erkältungskrankheiten zu unterscheiden. Alles, was man sonst so von Erkältungen kennt – vom Schnupfen und Niesen über Halsweh bis zum Appetitverlust – gibt es auch bei «Corona».

Die häufigsten Symptome

Wichtig ist, hellhörig zu werden, wenn man sich «kränklich» fühlt. Denn gerade zu Beginn sind die Symptome bei Covid-19 oft nur leicht ausgeprägt, aber die Betroffenen sind bereits ansteckend und übertragen das Virus auf andere. Zwei Tage vor Beginn der Symptome können die Viren bereits weitergegeben werden.

Manche – vor allem die Jüngeren – merken gar nichts von der Infektion. Laut einer Studie betrifft das 35 von 100 Infizierten. In einer grossen US-Befragung mit über 300’000 Personen hatten jedoch nur vier Prozent keinerlei Anzeichen. Die allermeisten spürten ein oder mehrere Symptome:

  • 70 von 100 Erkrankten hatten Fieber
  • 70 von 100 Erkrankten husteten (mit oder ohne Auswurf)
  • 40 von 100 Erkrankten klagten über Gliederschmerzen
  • 30 von 100 Erkrankten hatten Kopfschmerzen
  • 8 von 100 Erkrankten berichteten von Riech- oder Geschmacksstörungen

(Lesen Sie unten weiter…)

Aktuelle Inhalte zum Thema Covid

Zum Dossier

Altersunterschiede spielen eine Rolle

Mit zunehmendem Alter sind die Symptome im Allgemeinen ausgeprägter – wobei es durchaus auch einmal 85-Jährige gibt, die ausser einem leichten Schnupfen, etwas Kopfweh und Geruchsverlust nicht viel von der Infektion bemerken. Bei den 60-Jährigen haben 80 von 100 Infizierten Anzeichen der Erkrankung.

Typisches Anzeichen: Geruchsverlust

Der Geruchsverlust ist ein sehr typisches Symptom bei einer Infektion mit Sars-CoV-2. Er kann so ausgeprägt sein, dass selbst beissender Rauch vorübergehend nicht mehr gerochen wird. Je nach Studie gaben mehr als die Hälfte oder nicht einmal zehn Prozent der Personen mit Covid-19 an, nichts mehr zu riechen. Geruchsverlust kann es zwar auch bei anderen Erkältungskrankheiten geben, er kommt dort aber nicht so häufig vor.

Ebenfalls häufiger als sonst kann es (typischerweise rund fünf Tage nach Beginn der Symptome) zur Atemnot kommen. Betroffene sollten schleunigst einen Arzt verständigen. Etwa 15 von 100 Personen, zum allergrössten Teil Senioren, müssen im Durchschnitt stationär behandelt werden. Bei rund 55 von 100 positiv getesteten Personen verläuft die Erkrankung mild oder mittelschwer. 

Auch Hauterscheinungen sind möglich

Müdigkeit und Abgeschlagenheit sind weitere Symptome – die es aber ebenso bei anderen Erkältungen oder bei Grippe gibt. Bei manchen Personen verursacht Covid-19 auch Durchfall, Bauchschmerzen, Bindehautentzündung am Auge oder Auffälligkeiten an der Haut (zum Beispiel Hautausschläge oder «Frostbeulen»).

Quellen:

So bleiben Sie informiert

Möchten Sie informiert bleiben zu diesem und weiteren Gesundheits-Themen? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.

von Dr. med. Martina Frei,

veröffentlicht am 19.03.2020, angepasst am 07.12.2021


Das könnte Sie interessieren:

Wohltuende Auszeit mit Davos Health und iMpuls

Jetzt entdecken