Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt

Für ein optimales Website-Erlebnis bitten wir dich einen aktuellen Webbrowser zu nutzen.

Claudia Vogt

cvogt
Ernährungsberaterin

Claudia Vogt

Claudia Vogt ist Ernährungsberaterin Bsc, Schweizerischer Verband der Ernährungsberater/innen. Sie verfügt über mehrjährige Berufserfahrung. Zur Zeit arbeitet sie als Ernährungsberaterin beim Universitätsspital Zürich.

Alle Antworten von Claudia Vogt

Andrea H - Frage aus dem Expertenchat

Was halten Sie von Fasten nach der 16:8 Methode?

cvogt
Claudia Vogt

Ernährungsberaterin

Gemäss den ersten Studien lässt sich ein Erfolg vermuten. Blutzucker- und Blutfettwerte werden verbessert. Jedoch ist diese Kostform nur bedingt sozialverträglich. Wer verzichtet schon gern auf ein schönes Abendessen mit der Familie? Aus meiner Sicht ist es für eine langfristige Gewichtsabnahme nicht geeignet. Zudem gibt es keine Empfehlungen, was gegessen werden soll.

cvogt
Claudia Vogt

Ernährungsberaterin

Sie essen mit grosser Wahrscheinlichkeit deutlich zu wenig Eiweiss. Ihr Körper braucht Proteine, um einerseits Muskelmasse aufzubauen, andererseits, damit Ihr Stoffwechsel funktioniert. Ich empfehle Ihnen pro Tag 3 Portionen Milchprodukte zu essen (bsp. 2 dl Milch, 150-200 g Joghurt, Quark, Hüttenkäse, 30 g Käse oder 60 g Weichkäse). Zudem sollten Sie einmal pro Tag entweder Fleisch, Fisch, Eier, Tofu, Quorn etc. essen. So ist Ihr Körper optimal mit Proteinen versorgt.

cvogt
Claudia Vogt

Ernährungsberaterin

Quinoa hat zwar mit knapp 13 Prozent etwas mehr Proteine enthalten, als viele andere Getreidearten. Jedoch machen mit über 60% die Kohlenhydrate den grössten Anteil aus und sind somit Energieträger Nummer eins. Daher zählt Quinoa, wie Pasta, Reis, Kartoffeln, Brot, Mais, Frühstücksflocken und Hülsenfrüchte zu den Stärkebeilagen. Haferflocken haben zum Beispiel eine ziemlich ähnliche Zusammenstellung bei den Hauptnährstoffen. Hülsenfrüchte haben gar einen noch höheren Anteil an Protein, meist zwischen 15-18 Prozent, aber auch bei diesen bleibt der Hauptenergieträger die Kohlenhydrate.

cvogt
Claudia Vogt

Ernährungsberaterin

Nein, die Muskeln brauchen einerseits genügend Reiz (also Bewegung) und genügend Energie, sprich neben Protein auch immer ausreichend Kohlenhydrate.

cvogt
Claudia Vogt

Ernährungsberaterin

Liebe Manuela, es kann als Startschuss für eine sehr begrenzte Zeit hilfreich sein. So kannst du abnehmen und du wirst motiviert. Nichtsdestotrotz musst du dich mit deinem Essverhalten auseinandersetzen und langfristig eine ausgewogene Ernährung anstreben. Du musst dir über deine Essgründe bewusst werden und diese versuchen, anders zu befriedigen.

Beiträge von Claudia Vogt